Hohlgefäß aus Nussbaum

Dieser Wohnraumschmuck wurde durch eine natürlich entstandene Öffnung von einem toten Ast auf eine Wandstärke von 3mm ausgehöhlt. Das erste Objekt, welches ich mit selber gebauten Ausdrehwerkzeugen gefertigt habe. Diese Werkzeuge enstanden aus der Überzeugung dass die spandickenbegrenzten, kommerziell erhältlichen Ausdrehwerkzeuge zu Dicke Köpfe haben, um in kleinere Hohlformen zu gelangen ohne die Öffnung in der Relation zum Gefäß zu groß zu gestalten. Deshalb begann ich vor einigen Monaten mit dem Bau von Werkzeugen. Viele Aspekte flossen in diese Werkzuge, auf einige kam ich beim Arbeiten mit den ersten Prototyen, welche ruppig und brachial arbeiteten. Inzwischen habe ich einen Satz optimaler Werkzeuge, welche in der Anschaffung extrem günstig sind, sodass ich für spezielle Formen leicht Werkzeuge anfertigen kann, anstatt die Form der Werkzeuge anpassen zu müssen.

Eckdaten

Holzart: Nussbaum
Durchmesser: 150 mm
Höhe: 150 mm
Wandstärke: 3 mm
Verarbeitung : 
  • Semitrocken gedrechselt
Oberfläche: 
  • Geölt in 3-8 Schichten mit jeweiligem Zwischenschliff (Matt bis Seidenglanz)
  • Poliert in 2 Schritten (Seidenglanz bis Glanz)
  • Politur mit Carnaubawachs (Glanz bis Hochglanz)
Verfügbarkeit: Verfügbar

Produktanfrage

Sind Sie ein Roboter?

Schlagworte: , , , , , , ,